29.Swords Cycle Center > Einen herzlichen Dank an "Swords Cycle Center"

Das Taxi erschien pünktlich um 10:00 Uhr, jetzt konnte ja nicht mehr sehr viel daneben gehen. Bei der Ankunft am „Swords Cycle Center sah es dann so aus, wie auf dem nachfolgenden Foto.

Der Taxifahrer hatte etwas Zeit, wir warteten 10 Minuten, es erschien aber niemand, der den Laden öffnete. Langsam etwas nervös stieg ich aus dem Taxi aus, um am Eingang die angeschlagenen Öffnungszeiten zu kontrollieren, vielleicht stimmten diese nicht mit den Angaben im Internet überein. Am Abend zuvor hatte ich mir die Seite vor dem Reservieren des Taxis noch genau angesehen. Die Öffnungszeiten stimmten, das war nicht das Problem. Erst ein zweiter Blick auf die Scheibe hinter dem geschlossenen Stahlgitter brachte ein Lächeln in mein Gesicht.

An der Scheibe war von innen ein Blatt befestigt, auf dem Zeilen geschrieben standen, die mich sehr beeindruckten. Wo gab es denn so einen herzlichen Service noch?

Die Übersetzung:
Lieber deutscher Radler, ich habe dich nicht vergessen! 
Ich musste mein Geschäft heute aus persönlichen Gründen schließen. Bitte laufe 100 m weiter nach links zum Autohaus. Dort habe ich für dich zwei Kartons in verschiedenen Größen gelagert. Bitte suche dir den geeigneten aus.

Als ich die Zeilen las war ich einen Moment richtig gerührt, schöner konnte meine lange Radtour über 2203 km um Irland wohl nicht enden. Ich hatte die Iren in dem Moment so richtig in mein Herz geschlossen.

Der Transport zum Hotel war dann über die 3-4 km in wenigen Minuten geschafft. Danach hatte ich bis zum frühen Nachmittag Zeit. Das Rad war schnell demontiert und im Karton verstaut. Um 15:00 Uhr wurde ich  von demselben Taxiunternehmen mit allem Gepäck zum Flughafen gebracht.

Meine so eindrucksvolle Radreise um Irland war leider beendet.