Über das Penser Joch in die Wärme nach Bozen

Datum Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
09.08.2005 70 70 1350 1350 Camping Mossbauer

 

Mehrere Tunnel durchfahren sie, bei denen die Beleuchtung unbedingt eingeschaltet werden muß. Als Highlight, die Burg Runkelstein kurz vor Bozen. Die aufsteigende warme Luft erzeugt Den Abend verbringen die drei in der Altstadt von Sterzing, bevor die eigentliche Tour am 09.08.2005 mit dem Anstieg zum Penser Joch ( 2214 m) beginnt. 14 km Anstieg mit einer Höhendifferenz von 1350 m ergeben ca. 10 % Steigung durchschnittlich und die reichen für die drei Alpenspezialisten durchaus zum warm werden. Am einem Gasthof in 1515 m Höhe die erste größere Pause. Zermürbend ist am Penser Joch nicht die gleichmäßige Steigung von 10 %, sondern die hinter den ersten Kehren liegende kilometerlange sichtbare Strecke.

Die Passhöhe ist bereits weit zu erkennen, aber man meint ihr einfach nicht näher zu kommen. Aber sie wissen, die Belohnung kommt. Oben auf der Passhöhe gibt es erst mal für jeden eine Pfanne Bratkartoffeln mit Spiegelei. Danach fahren sie kilometerlang durchs wunderschöne Penser Tal bei Sonnenschein hinab nach Bozen. einen Gegenwind, der ihnen ständiges Mittreten abverlangt. Nach der Kühle auf der Passhöhe und der Wärme im Tal ist der Pool am Campingplatz in der Nähe von Bozen ein Genuss. Mitten in den Obstplantagen zwischen Bozen und Meran gelegen, riecht es nach Obst. Schon am ersten Abend gibt es nach der persönlich erbrachten Leistung nur zufriedende Gesichter.