Durch die Apfelplantagen zum Mendelpass

Datum Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
15.08.2005 75 510 1550 11750 Camping in Dimaro

 

Am darauffolgenden Morgen keine Wolke am Himmel. Alle Kleidungsstücke sind vom Wind wieder trocken geblasen. Die letzte Restfeuchte in den Schuhen entweicht beim Fahren in Richtung Kalterer See. Sie finden einen kleinen Radweg auf der Ostseite des Sees und gleiten durch die Obstplantagen. Der Versuch einzukaufen, misslingt in Kaltern, in Italien ist Feiertag. So kaufen sie sich in einer Obstplantage Äpfel und eine Flasche frischen Apfelsaft, ein Frühstück der besonderen Art.

Durch den am Anstieg liegenden kleinen Ort Nikolaus kurbeln sie sich zum Mendelpass hinauf. Links von ihnen immer wieder der herrliche Anblick auf den Kalterer See. Die Luft ist aufgrund des gestrigen Gewitters besonders klar. Etwas nervig sind leider die vielen Motorradfahrer, die den Pass hinaufjagen. Kurz vor der Passhöhe überholen sie zwei Moutainbiker, die ohne Gepäck unterwegs sind. Für sie ist es die erste Passfahrt mit dem MTB. Sie sind sichtlich, stolz oben anzukommen. Oben auf der Passhöhe gibt es einen ziemlichen Rummel, viele Cafes und Hotels.

Die drei essen oben eine Kleinigkeit, halten sich aber nicht sehr lange auf und fahren zügig hinab bis zum Stausee Lago di S. Giustina. Von kleineren Zwischensteigungen abgesehen, erreichen sie ihren Zielort Dimaro nach 70 km und 1550 Höhenmetern.