Col de Herrenfluh, Col de Amic. Grand Ballon

Datum Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
18.07.2003 79 993 1.205 20.748 Auberge in Kruth

 

Das letzte Stück welches wir gestern hinauf gefahren sind, radeln wir heute bergab um nach Cernay zu gelangen.  Von dort wollen wir zum Grand Ballon hinauffahren. Zunächst aber ein paar Fotos von Cernay. Cernay liegt am Rand der Vogesen in nur 300 m Höhe. Unsere Strecke führt weiter nach Nordwesten wieder in die Vogesen hinein. Bis zum Grand Ballon müssen wir 1000 m hinauf. Nach den ersten Höhenmetern entdecken wir eine schöne Stelle an einem Felsen, von dem man einen tollen Blick ins Tal nach Cernay hat.

Ein paar Kilometer weiter erreichen wir den Hartmannsweilerkopf. Der steil zu Ebene abfallende Berg, war im 1. Weltkrieg von immenser strategischer Bedeutung. In den Jahren 1915-1916 war der Berg der am heftigsten umkämpfte Frontabschnitt. Auf beiden Seiten sollen dort 30000 Soldaten gefallen sein. Das Monument National ist eine riesige Plattform mit Bronzealtar, die über einer Krypta mit den Resten von 12000 unbekannten Soldaten errichtet wurde. Über den Col de Herrenfluh und Col de Amic fahren wir in eine kleine Senke um im Anschluss direkt den Grand Ballon in Angriff zu nehmen. Wir freuen uns über das tolle Wetter und kämpfen uns Höhenmeter für Höhenmeter hoch.

Am Grand Ballon herrscht ziemlich viel Trubel. Jedes mal wenn ein Bus ankommt, laufen die Touristen in Scharen durch die Souvenirshops. Wir machen eine längere Pause. Die Höhenmeter des Tages haben wir im Wesentlichen geschafft. Anschließend radeln wir über Le Markstein wieder hinab in Richtung Kruth. Wir kommen so zeitig an, dass noch genügend Zeit bleibt im See baden zu gehen.