Pferde am Col de Pailherés (2.001 m)

Datum Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
09.07.2001 83 173 1.651 3.181 Camping Pre Lombard

 

Felix hat sich fest vorgenommen die 2000 er Marke zu „knacken“. Um 09:00 Uhr kurbeln wir uns in Richtung Gorges des St. Georges das Teilstück zurück, welches wir noch am gestrigen Tag gefahren sind. Kurz vor der Schlucht kommt uns ein älterer Herr  mit Reiserad entgegen. Er erklärt uns, dass er auf dem Weg nach Hause nach Deutschland wäre und dass er bereits die ganze iberische Halbinsel umfahren hätte. Er war bereits mehrer Monate unterwegs.  Am Straßenabzweig nach Rouze, Mijanes sehen wir zum ersten Mal dass in den Pyrenäen an jedem Pass übliche Passschild mit Steigungsprozentangabe. Wir fahren an einer alten Festungsruine vorbei, die Morgenluft ist zwar warm, aber waschküchenartig feucht.

In Rouze suchen wir vergeblich nach einem Geschäft um unsere Nahrungs und Wasservorräte zu füllen. Erst in Mijanes direkt an einer Brücke werden wir fündig. Eine Boulangerie hat geöffnet. Dort können wir Baquettes und Wasser kaufen. In Mijanes befinden wir uns bereits auf einer Höhe von 1100 m. Die ersten 700 Höhenmeter haben wir also schon geschafft. Danach geht es kontinuierlich weiter mir 8-10% hinauf. Nach 1700 Höhenmetern haben wir es geschafft. Wir stehen auf dem  Col de Pailheres in 2001 m Höhe. Keine Mensch zu sehen, keine Restauration, nur Pferde !! Die Schutzhütte ist leer.

Die Kilometer hinab bis Aix les Thermes, einem Ort der wegen seiner Thermalquellen weit bekannt ist, sind schnell gefahren. Das Teilstück über 26 km bis nach  Tarascon s- Ariege zieht sich ziemlich lang hin und ist leider aufgrund des Hauptstraßencharakters zu stark befahren. Kein Vergleich mit dem kleinen Sträßchen zum Pass hinauf. Der Campingplatz „Le Pre Lombard“ gefällt uns gut.  Wir haben einen schönen Stellplatz. Den Abend verbringen wir im Campingplatzrestaurant, essen eine Kleinigkeit und schauen am Fernseher eine Etappe der Tour de France.