Am Col de Peyresourde

Datum Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
12.07.2001 56 376 1.069 6.811 Camping International

 

Das Wetter spielt mit. Am Morgen keine Wolke am Himmel. Die Strecke von St. Beat über Marignac in Richtung Luchon steigt nur mäßig an. Ab Luchon geht es dann nur noch bergauf. Wir entdecken eine Wasserstelle, an der wir versuchen unsere warm gewordenen Getränke zu kühlen. Während wir pausieren werden wir laufend von Rennrädern überholt. Eine Gruppe Amerikaner macht sich auf den Weg zum Pass. Kurz vor der Passhöhe sieht man dann die Kehren der letzten 200 Höhenmeter. Rings um uns herum nur grüne Wiesen.

Auch den Col de Peyresourde hat Felix problemlos gemeistert. Um 16:00 Uhr sind wir bereits oben.  Wir essen dort oben eine Kleinigkeit um anschließend in aller Ruhe den Pass hinunterzurollen. Auf der Abfahrt fahren wir an der Stelle vorbei, an der Jan Ulrich seinen spektakulären Sturz mit dem „Hopser ins Gebüsch“ haben wird. Aber die Tour de France Etappe stand ja noch bevor. In Arreau angekommen gehen wir auf den Municipal-Campingplatz.