Anreise und erstes Warmfahren am Wolfgangpass

Datum Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
25.08.2000 20 20 492 492 Camping Davos

 

Am Freitag den 25.08.2000 machten wir uns sehr früh mit dem Pkw auf den Weg in Richtung Davos. Die knapp 800 km von Dorsten aus waren problemlos zu fahren. Um die Mittagszeit erreichten wir den Campingplatz. Am Nachmittag war damit noch genügend Zeit sich schon einmal ein wenig warm zu fahren. Dazu bot sich förmlich ein kleiner Abstecher nach Klosters über den Wolfgangpass an. Nach dem wir das Zelt aufgebaut hatten, fuhren wir in lockerem Tritt am Davossee vorbei den nicht sehr steilen Pass hinauf.

Während der Fahrt stellte ich mir die Frage ab wann ein „Hügel“ einen Pass darstellt. Die Fahrt über den Pass nach Klosters und zurück bestand mal gerade aus einer Höhenmeterdifferenz von insgesamt kapp 500 m. Und dennoch gab es oben das Passschild. Also wenn es danach ginge, müssten in dem meiner Heimat nahen Sauerland ja noch eine Menge Passschilder aufgestellt werden. In Klosters bummelten wir ein wenig durch den Ort, bevor wir uns auf den Rückweg machten. Den späten Nachmittag verbrachten wir vor Jochen Hotzes (Der Platzbesitzer heißt so!) Trainsaloon.

Es handelt sich dabei um eine Bar, die sich direkt vorne an der Rezeption befindet und vom Platzbesitzer und seiner Frau bewirtschaftet wird. In der Bar fährt  eine kleine Eisenbahn an den Tischen vorbei in einem Kreis zur Theke zurück. Der Wirt hat dadurch die Möglichkeit die Biergläser auf die hinter der Lok hängenden Wagen zu stellen und so seine Kundschaft zu bedienen.