17. Tag: Schlechte Sicht auf dem Connor Pass

Datum Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
14.08.2013 54 1.425 594 13.293 Rainbow Hostel

 

Tralee liegt an der Nordostseite der Dingle Halbinsel, mein Weg führte an dem Tag von Osten nach Westen hinauf auf den Connor Pass (430 m) und dann weiter nach Dingle hinab. Die erste Stunde ging es noch gut, die Wolken befanden sich recht hoch und Sonne und Wolken wechselten sich ständig ab. Westlich von Tralee gelang mir das folgende Foto, welches ich recht ausdruckstark fand.

Danach wurde es nass. Landschaftlich war die Strecke zwar schön, leider konnte ich diese aufgrund der Wetterlage zu wenig genießen. Auf der Passahöhe war es ungemütlich kalt, lange blieb ich dort nicht und folgte der Straße nach Dingle hinab.

Die wenigen Kilometer waren bei einer Geschwindigkeit von 40 km/h natürlich schnell geschafft. In Dingle versuchte ich es zunächst mit B&B, weil es dort offiziell keinen Campingplatz gab, aber es war alles belegt. Am dritten Haus gab ich es auf und fuhr zur im Ort zentral gelegenen Touristikinformation. Dort half man mir mit dem Hinweis auf das Rainbow Hostel (Jugendherberge) etwas außerhalb des Ortes. Dort konnte man wohl auch sein Zelt aufstellen und im Gebäude die Duschen nutzen. Bei meiner Ankunft am Hostel war die Entscheidung einfach, ein Bett in der Jugendherberge kostete 16 Euro und ein Stellplatz fürs Zelt 10, ich wählte das Bett in einem warmen Bettensaal.

An dem Abend füllte sich die Jugendherberge mit weiteren Gästen. Mit einigen, wie einem Radler aus Vancouver und einer deutschen Wanderer-Gruppe kam ich ins Gespräch. Zwei englisch sprechende Damen spielten Gitarre und sangen dazu, es war ein gemütlicher Abend, der mir sehr gut gefiel.