Römerroute

Zeitraum

 Σ Distanz

 Σ Höhenmeter

Track

29.05.1998 - 01.06.1998

180 km

 1000 Hm

 

Eine Vater und Sohn Tour sollte es in dem Jahr werden. Mit dabei  waren Martin F mit Sohn Arne, sowie mein Sohn Felix und ich.

Um mit den zur Verfügung stehenden Tagen klarzukommen, wurde die Römerroute etwas gekürzt, d.h wir reisten bis Hamm mit dem Zug an und radelten an dem Nachmittag noch bis Uentrop. So schön die gesamte Strecke auch war, der Campingplatz in Uentrop war katastrophal. Nicht nur, dass er sehr alt war und vom Standard schon damals schlechte Sanitäranlagen besaß, er war dazu noch extrem laut. Nachts dachten wir, wir schliefen auf der Autobahn, weil die Autbahn sehr nah war.

In Schlangen (Kohlstädt) waren wir auf dem Campingplatz Drosselhof, den es wohl damals eigentlich schon nicht mehr gab. Der Eigentümer lies uns dort aber trotzdem übernachten, wobei wir die einzigen Gäste waren.

Bei der Ankunft am Hermannsdenkmal ist mir noch die 20 % ige Steigung in Erinnerung geblieben, wir mussten unseren damals 11 jährigen Söhnen beim Hochschieben mächtig helfen, es war einfach zu anstrengend für sie.  Mit dem Zug ging es dann von Detmold aus wieder in die Heimat zurück.

Es sind zu wenig Fotos, um sie auf mehrere Tage aufzuteilen, daher habe ich sie in einer Fotoleiste zusammengestellt. Die Daten der Tagesetappen sind in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt.

 

 Tagesdaten der Römerroute

Datum von nach Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
20.05.1994 Dorsten mit dem Zug nach Hamm Uentrop 17 17 70 70 Camping Uentrop (sehr laut, da Autobahn)
21.05.1994 Uentrop Waldliesborn 63 80 200 270 Camping Magarethensee
22.05.1994 Waldliesborn Schlangen / Kohlstädt 65 145 200 470 Camping Drosselhof
23.05.1994 Schlangen Kohlstädt Hermannsdenkmal/Detmold Bahnhof 35 180 530 100 wieder zu Hause

  

km,