Pausentag in Bühl am Alpsee

Datum Km Σ Km Hm Σ Hm Übernachtung
15.06.2012 0 829 500 2000 Camping

 

Der Pausentag in Bühl am Alpsee war ein wunderschöner Tag. Schon früh am Morgen gab es  angenehme Temperaturen. Um 07:00 Uhr war noch kaum jemand auf den Beinen, am See wo ich mein Frühstück einnahm, herrschte eine angenehme Stille. Etwas später stand Materialpflege auf dem Programm, Hänger und Rad hatten eine sorgfältige Pflege dringend nötig. Die neuen Mäntel wurden am Hänger aufgezogen, das Rad geputzt und die Kette geölt. Den restlichen Tag verbrachte ich viel am See, ich fotografierte ein wenig, beobachtete die Menschen um mich herum und lief am Nachmittag zu einem Cafe. Einfach die Seele baumeln lassen tat richtig gut.

An dem Abend saß ich in einer Ecke des Restaurants, wo ich schon den Vorabend verbracht hatte. Dort gab es eine Steckdose für meinen Netbook, um ein paar Zeilen schreiben zu können und um mir die Höhenprofile der Folgetage anzusehen. Um ca. 21:00 Uhr erschien ein Pärchen mit Lenkertasche. Sie fragten mich, ob ich derjenige wäre, der mit dem Hänger unterwegs nach Rom sei. So saßen wir wohl eine knappe Stunde beisammen und erzählten von unseren Reisen. Irgendwann fragte mich Detlef, ob ich der Georg aus dem Rad-Forum sei. Die Welt war mal wieder klein, wir kannten uns schon seit mehreren Jahren aus dem Forum und hatten schon mehrmals per Mail Kontakt miteinander gehabt. Der Abend war mir sehr nett in Erinnerung geblieben. Aufgrund der fortgeschrittenen Uhrzeit ging ich aber um 22:30 Uhr schlafen.