Vorbemerkung,  Ankunft in Mallorca

 Zeitraum

 Σ Distanz

 Σ Höhenmeter

Track

 16.05.2008 - 24.05.2008

 400 km

 4.000 Hm

 

Die langgezogene Bucht von Alcudia tauchte vor uns aus dem Meer, rechts von uns in weiter Ferne zu sehen, das Tramuntana Gebirge, kurze Zeit später die ersten Windmühlen. Unsere ersten Eindrücke beim Anflug auf Mallorca waren 1994 wahrscheinlich ähnlich gewesen. In dem Jahr waren wir mit unseren Kindern ohne Räder in den Familienurlaub gereist, heute alleine mit Trekkingrädern im Flugzeugbauch.

Meine Frau Claudia und ich hatten uns fest vorgenommen, die Baleareninsel über eine Strecke von 400 km mit dem Rad zu umrunden. Wir wollten es gemütlich angehen lassen und nicht zu viel Km pro Tag in Angriff nehmen. 7 Radtage standen uns für die 400 km und 4000 Höhenmeter zur Verfügung. Ein Programm, das ich hoffte sorgsam zusammengestellt zu haben. Die Hotelübernachtungen hatten wir bereits von zu Hause aus gebucht, was sollte also noch schief gehen?

Um ca. 20:00 Uhr setzte die Airbus A320 der Fluggesellschaft Airberlin auf der Landebahn von Palma de Mallorca auf. Abgesehen von ein wenig Ruckeln war es ein ruhiger Flug gewesen. Wir konnten zufrieden sein und hofften, dass die Räder und unser Gepäck den Flug unbeschädigt überstanden hatten. Ein Strahlen in unseren Gesichtern folgte, als die Radtaschen und die Radkartons zwar mit etwas Verzögerung, aber unversehrt am Sondergepäckschalter erschienen.

Den Transfer zum Hotel Delta einschließlich der Fahrräder hatten wir über den Reiseveranstalter gebucht, bei dem wir auch die erste und letzte Hotelübernachtung reserviert hatten. Diese Möglichkeit fanden wir am optimalsten, weil wir die Räder abends am Flughafen nicht mehr zusammenbauen mussten, gleichzeitig konnten wir die Radkartons für eine Woche im Hotel deponieren.

Das Gesicht des Taxifahrers nach einem kurzen Blick auf die Radkartons sagte Alles. Keine Chance die Kartons in oder auf seinem Taxi zu verstauen. Wir fragten uns zwar, warum wir die Maße der Radkartons angegeben hatten, warteten aber ab, was nun geschah.  Eine dreiviertel Stunde lange wurde mehrmals telefoniert, ein Wagen in der Größe eines Mercedes Sprinter schien aber nicht verfügbar zu sein. Dann endlich die Lösung! Wir waren schon etwas erstaunt, als wir vor einen großen Reisebus dirigiert und aufgefordert wurden, unsere Kartons unten in den Bus zu schieben. Uns sollte es egal sein. So fuhren wir zu zweit als einzige Fahrgäste in einem klimatisierten Reisebus zum Hotel Delta. Das Hotel Delta liegt etwa 15 km östlich vom Flughafen an der Küste kurz hinter dem Cap Enderrocat. Die Formalitäten im Hotel und die Deponierung der Räder im Gepäckraum gingen schnell, so dass wir um 22:00 Uhr in einem ca. 500 m vom Hotel entfernten Restaurant saßen. Wir ließen den Tag ausklingen und freuten uns auf die am kommenden Tag beginnende Radtour.

 

km,